BUDOKAN BOCHUM e.V.
Akademie für Kampfkunst und Gesundheit

Meisterschaften

Rami Alastal in Österreich stark

Am Wochenende stand ein weitere Test für die Athleten des Budokan Bochums auf dem Plan. Ein strenges Hygienekonzept, das unter anderem beinhaltete, dass die Kumite Teams nicht starten durften und der Mund-Nasen-Schutz auch zwischen den Kämpfen getragen werden musste. Die Coaches mussten diesen die ganze Zeit tragen.

Im wunderschönen Maria Alm konnten sich die jungen Athleten ein weiteres Mal mit der internationalen Konkurrenz messen und wichtige Erfahrungen sammeln. Neben den Athleten und Coaches vom Budokan hatten Tim Milner und Rami Alastal ihren ersten Einsatz für das Nationalteam.

Beide arbeiteten bei diesem gut zusammen und so konnte Rami seine Klasse ohne eine Gegentreffer hinnehmen zu müssen gewinnen.

Auch David Engel zeigte sich in einer tollen Form und musste sich nur sehr unglücklich im Finale geschlagen geben.

Lukas Homann erreichte ebenfalls das Finale, bei dem sich keiner der beiden Kontrahenten einen Punkt erkämpfen konnte. Leider verlor Lukas hier knapp im Kampfrichterentscheid.

Einen hart erkämpften dritten Platz erzielte Sam Altkemper.

Komplettiert wurde das gute Ergebnis mit den 2 fünften Plätzen von Umnia Rabhi und dem fünften Platz von Edgar Beirit.

Nun bereiten sich die Karateka des Budokan Bochums auf das U18 Randori Anfang Oktober in Waltershausen vor und Trainer, Coaches und Athleten wollen hier natürlich an die guten Leistungen vom Wochenende anknüpfen