BUDOKAN BOCHUM e.V.
Akademie für Kampfkunst und Gesundheit

Meisterschaften

Budokan Bochum auch in der Corona-Krise spitze

Am Samstag fanden die ersten ''richtigen'' Meisterschaften in NRW statt. Bei der Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler ging der Bochumer Karateverein Budokan allerdings nur mit seinen Kumite-Athleten an den Start. Die Kata-Abteilung hatte sich aufgrund der besonderen Umstände dazu entschlossen, nicht an den Start zu gehen.

Trotz der widrigen Umstände fanden die Bochumer Athleten rund um ihren Trainer Tim Milner Möglichkeiten um zu trainieren und ihre Form zu halten und sogar zu verbessern.

Das spiegelte sich dann auch im Medaillenspiegel wieder, bei dem sich der Budokan Bochum auf dem ersten Platz wiederfand.

In der Klasse U10 -30 kg männlich konnte Cezary Pietrzak seinen Erfolg vom letzten Jahr wiederholen und seinen Titel erfolgreich verteidigen. In der gleichen Klasse erkämpfte sich Ayman Sabiri, der an seiner ersten Meisterschaft außerhalb des Budokans teilnahm, einen tollen dritten Platz.

In der Klasse U12 +38 kg kämpften Murad Besim und Ahmed Sabiri um den dritten Platz. Dieses Duell konnte Ahmed knapp für sich entscheiden.

In der Klasse darunter errang Mohammed Abo, wie im letzten Jahr, die Bronzenedaille.

In der Altersklasse U14 dominierte der Budokan. Hier gab es gleich zwei Finals, an dem ausschließlich Kämpfer des Budokans teilnahmen und alle Bochumer Teilnehmer platzierten sich hier auf dem Podest.

Mika Mojsovski konnte im Finale seinen Vereinskameraden Edgar Berit in der Klasse -44 kg besiegen und gleiches gelang Etienne Hennig gegen Lukas Homann in der Klasse +49 kg.

Der amtierende Deutsche Vizemeister Sam Altkemper konnte sich in der  Klasse -38 kg dominant durchsetzen und erkämpfte sich den begehrten Pokal für den ersten Platz.

Bei den weiblichen Vertreterinnen in der Altersklasse schaffte es Neuzugang Alvina Hararai auf Anhieb in der Klasse -49 kg auf den 3 Platz. Eine Klasse höher, nämlich +49 kg, landete Umnia Rabhi auf den dritten Platz und die amtierende Deutsche Meisterin Hannalena Alastal sicherte sich Gold.

Mit 5 x Gold, 2 x Silber und 5 x Bronze sicherte man sich den schon angesprochenen ersten Platz im Medaillenspiegel.

Nun sind alle gespannt, wie es für den Leistungssport in diesem Jahr weitergeht und ob eine Deutsche Meisterschaft stattfinden wird.