Lehrgänge

Shotokan Intensiv Siegburg (Nachtrag)

Veröffentlicht von () am 20.05.2008
Lehrgänge >>

Zum wiederholten Male fand am letzten Wochenende der Shotokan Intensiv Lehrgang statt. Dieses Mal war das Dojo des SC Taisho im schönen Siegburg Ort des Geschehens. Wer einen der wenigen, kostbaren Plätze ergattern konnte, durfte sich auf intensive Einheiten bei Bernd Milner (7. Dan, Budokan Bochum), Detlef Herbst (5. Dan, Karate Dojo Lich) und Thomas Prediger (4. Dan, SC Taisho) freuen.

Vorweg, das Dojo des SC Taisho befand sich im Wellnesspark in Siegburg und war sehr nett gestaltet. Neben mehreren kleinen Trainingsäumen (alle mit Matten ausgekleidet) gab es weiterhin Räume mit Schwingböden, solche mit Geräten zum Aufbau der Muskulatur und sogar ein Schwimmbad auf dem Dach des Gebäudes.

In kleinen, homogenen Gruppen wurden an diesen zwei schönen Pfingsttagen unter anderem grundlegende Prinzipien des Kihon gelehrt. Es gab Einheiten, die sich mit Kata und Kumite sowohl im Wettkampf, als auch in der Prüfungsform befassten.
 
Bernd Milner eröffnete den Lehrgang mit einer Einheit über die Prinzipien des Kihon, die er gekonnt für die anwesenden Grün- und Blaugurte erläuterte. In dieser Zeit brachte Detlef Herbst den Braungurten die Kata Enpi näher und Thomas Prediger nahm mit den Dan-Trägern Kumite im Wettkampf durch.
Im weiteren Verlauf durften die Teilnehmer bei Bernd Milner in die Tiefen des Kaeshi Ippon Kumite sowie der Katas Heian 5 und Tekki 1 eintauchen, während Detlef Herbst und Thomas Prediger den Braun- und Schwarzgurtträgern Ihre Sicht auf Kihon-Prinzipen und der Kata Bassai Sho darlegten.

Am zweiten Tag tauschten die Gruppen und Trainer - so hatten die Grün-/Blaugurte hauptsächlich Einheiten mit Thomas Prediger, während Bernd Milner und Detlef Herbst die Braun- beziehungsweise Schwarzgurte trainierten.

Neben den „klassischen“ Inhalten eines Karate-Lehrgangs gab es noch weitere, interessante Dinge im Angebot.    Thomas Prediger brachte die Lehrgangsteilnehmer bereits am ersten Tag mit einer kleinen Krafteinheit ordentlich zum Schwitzen. Bei Bernd Milner gab es wissenswertes über die japanische Fingerdruckmassage Shiatsu zu lernen und Detlef Herbst rundete den Lehrgang für die übrig gebliebenen am Ende der beiden Tage mit einem gemeinsamen Cool-Down ab.

Zur Wiederaufnahme der verbrauchten Energien gab es am Abend des Samstag eine nette Lehrgangsfete mit warmem Buffet. Nachdem man den ganzen Tag die richtige Distanz suchen musste, konnten sich die Teilnehmer hier nun ein wenig näher kommen.

Alles in allem also ein sehr gelungener Lehrgang mit hochrangigen Karatekas in einem wirklich schönen Dojo. Bleibt abzuwarten ob es im kommenden Jahr eine Neuauflage geben wird. Dann heißt es wieder zügig Karten reservieren - denn schließlich ist dieser Lehrgang intensiv und keine Massenveranstaltung.

   
 
 
 

Zuletzt geändert am: 20.05.2008 um 17:47:29

Zurück