Meisterschaften

Shotokan Cup

Veröffentlicht von Angelika Milner (angelika) am 17.10.2012
Meisterschaften >>

Beim stil internen Shotokan Cup, der in Mendig stattfand und an dem natürlich auch die Karateka des Budokan Bochum an den Start gingen, wurden wieder gute Ergebnisse aus der Sicht des Budokan erzielt. Dieses Turnier gilt neben der Deutschen Meisterschaft als wichtigster Termin für den nationalen Vergleich.

Artur Hanser hatte vor ein paar Tagen die Zusage von Bundestrainer Thomas Nitschmann bekommen, um beim Shotokan Europa Cup in Belgrad (Serbien) an den Start zu gehen.

Durch diese Nominierung angespornt, besiegte Artur Runde für Runde seine Gegner und so konnte er am Ende seinen Titel vom letzten Jahr verteidigen und siegte in der Leistungsklasse Kumite (Kampf) +75 Kg.

Ein reines Bochumer Finale wäre nicht auszuschließen gewesen, denn Sergej Mezich konnte seine ersten beiden Kämpfe in derselben Klasse souverän gewinnen. Erst in der der dritten Runde wurde er mit dem Schlussgong, beim Stand von 0:0 von einem Fußtritt zum Bauch so hart getroffen, dass er nach ärztlichem Rat nicht weiter kämpfen durfte.

Leider fehlte Sergej dadurch auch in der Mannschaft, welche aber neben Artur Hanser und Ümüt Demir durch Apti Daudov verstärkt wurde. Das Team kämpfte sich ins Finale, wo es sich knapp geschlagen geben musste, aber glücklich die Silbermedaille in Empfang nahm.

Gut präsentierten sich Svenja Kaczorowski (Kata Leistungsklasse) und Jacqueline Hagendorf (Kumite Schüler - 160 cm), die beide aber nicht in die Medaillenvergabe eingreifen konnten.

Svenja wurde aber erfreulicherweise mitgeteilt, dass sie von den Landestrainern Dirk Schauenberg und Ludger Niemann für die Austrian Open in Salzburg nomiert wurde.

Bis ins Finale schafften es Emre Varli (Kumite Jugend -175 cm) und Monika Feygin (Kumite Schüler – 160 cm). Beide besiegten in den Vorrunden gute Gegner und mussten sich jeweils mit nur einem Punkt Rückstand im Endkampf geschlagen geben. Die Silbermedaille ist aber für beide Sportler ein wichtiger Erfolg in ihrer jungen Karriere.

Bestärkt durch diesen Erfolg, nominierte Landeskadertrainerin Susanne Nitschmann Emre und Monika für das Turnier BATTLE OF THE TEAMS in Rotterdam (Niederlande).

Auch Nationalkadermitglied Philipp Tepel präsentierte sich nach einer Formschwäche wieder stark und belegte einen tollen dritten Platz in der Kumite-Klasse der Junioren -70 Kg.

Nun steht am ersten Wochenende nach den Herbstferien die Deutsche Meisterschaft der Schüler an, bei dem der Budokan auf gute Leistungen und Ergebnisse hofft.

Dazu ein paar Bilder...

Zuletzt geändert am: 11.11.2012 um 20:10:27

Zurück