Meisterschaften

Internationaler Krokoyama Cup in Koblenz

Veröffentlicht von Angelika Milner (angelika) am 10.04.2010
Meisterschaften >>

Am 10.04 um 5:30 Uhr machte sich eine kleine Delegation des Budokan Bochum auf den Weg zum größten europäischen Nachwuchsturnier, dem internationalen Krokoyama Cup in Koblenz. 850 Nachwuchskarateka aus ganz Europa gingen bei diesem hochkarätigen Turnier an den Start. Den Anfang machte Svenja Kaczorowski bei den 16 - 17 jährigen in der Disziplin Kata. Nach einem Freilos und einem guten Vortrag der Kata Jion in der zweiten Runde musste sie sich dennoch ihrer Gegnerin aus dem Luxemburgischen Nationalkader geschlagen geben. Als nächste ging Jennifer Bieber in der Disziplin Kumite der 14 - 15 jährigen -54 kg an den Start. Für sie war es nach einer einjährigen Verletzungspause das erste Turnier. Auch sie startete mit einem Freilos und konnte in der zweiten Runde ihre Gegnerin aus Holland schlagen. In der dritten Runde musste sie sich leider knapp einer Athletin aus Belgien geschlagen geben. Somit blieb zum Einstand Platz sieben. Das gleiche Schicksal ereilte Stefan Schechowzow und Sergej Mezich, die in der Klasse der 16 - 17 jährigen -68 kg starteten. Beide starteten mit einem Freilos und konnten in der zweiten Runde jeweils einen Holländer souverän schlagen. In der dritten Runde war dann für beide Schluß. Stefan verlor äußerst knapp gegen einen Deutschen und Sergej zog gegen den späteren Dritten aus dem Belgischen Nationalkader den Kürzeren. Besser lief es für Philpp Tepel und Artur Hanser in ihren Gewichtsklassen. Philipp startete in der Klasse der 14 - 15 jährigen -54 kg mit zwei Freilosen ins Turnier, musste aber in der dritten Runde gegen einen äußerst starken Gegner aus dem Englischen Nationalkader antreten. Diese Aufgabe meisterte der junge Karateka der seit diesem Jahr dem Deutschen Nationalkader angehört mit Bravour. In der nächsten Runde wartete ein Bekannter aus dem Nationalkader, den Philipp aber auch besiegen konnte. Um den Einzug ins Finale ging es wieder gegen einen Athleten aus dem Deutschen Nationalkader. Gegen den späteren Gewinner musste sich Philipp knapp geschlagen geben, bestätigte aber mit dem dritten Platz seine Nationalkaderzugehörigkeit. Ebenfalls erfolgreich lief es für Artur Hanser in der Klasse der 16 - 17 jährigen +76 kg. Nacheinander schlug er seine Gegner aus Holland, dem Niedersächsischen Landeskader und Deutschland, bis er gegen den späteren Gewinner aus dem Belgischen Nationalkader verlor. Da es bei diesem Turnier keine Trostrunde gab, blieb auch ihm der dritte Platz. Gegen 19 Uhr startete die Allkategorie, in der alle Gewichtsklassen der einzelnen Jahrgänge teilnehmen konnten. Sergej Mezich und Artur Hanser gingen für den Budokan Bochum an den Start. Ihre Gruppe wurde in acht Pools unterteilt. Zum Vergleich wurden alle anderen Klassen in maximal vier Pools unterteilt. Sergej konnte in der ersten Runde ein Mitglied des Schweizerischen Nationalkaders besiegen, musste sich aber in der zweiten Runde aufgrund zuvieler Negativwertungen einem Athleten aus dem Luxemburgischen Nationalkader geschlagen geben. Besser lief es für Artur. Runde für Runde schlug er seine Gegner aus dem Schweizer Nationalkader, dem Niedersächsischen Landeskader, der Schweiz und dem Luxemburgischen Nationalkader. In der fünften Runde machte es ein Holländer Artur noch mal schwer, aber auch diesen Gegner konnte er besiegen. Um den Einzug ins Finale besiegte Artur einen Karateka aus dem Baden-Württembergischen Landeskader und auch der Holländer der im Finale wartete konnte Artur den Titel nicht mehr streitig machen. Somit wurde Artur Hanser Sieger des Krokoyama Cups 2010 und gewann somit das größte europäische Nachwuchsturnier in der größten Klasse. Außerdem ist er der erste männliche Athlet des Budokan Bochum der dieses Turnier gewinnen konnte.

 

Zuletzt geändert am: 22.03.2011 um 14:23:12

Zurück